Auf, auf, auf!

Hier nur die Nachricht, dass es losgeht. In einer Viertelstunde verlasse ich mein geliebtes Hostel, das in den letzten Tagen sogar noch mal mehr zu einem zweiten Heim geworden ist.Die letzten sechs Wochen waren so reich an Erfahrungen und allem anderen, dass ich mor gar nicht vorstellen kann, was drei Monate Indien bedeutet.

jetzt aber kommt erst einmal der Abschied, nach einem wundervollen Heiligabend  unter Freunden, der gleichzeitig auch eine Abschiedsparty war.

Ich wünsche euch noch frohe Festtage! Meine Gedanken sind immer wieder bei euch. Macht's gut. Ich melde mich, wenn ich in Delhi bin.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0