Arbeit... oder so

Meine Anfänge bei Nepalnews.com

... sind überschattet von einer allgegenwärtigen Müdigkeit. Die Auswirkungen der Zeitverschiebung machen sich erst jetzt und immer noch bemerkbar. Das ist das erste Mal, dass ich mich tatsächlich irgendwie verschoben fühle. Dabei war ich gestern Abend froh, müde zu sein und dachte, das wäre ein Eingewöhnungszeichen. Dabei war es nur meine übliche vier-Uhr-Nachmittags Müdigkeit - und nach zwei Stunden Schlaf war ich wieder putzmunter. Anders war der Fall, als ich mich heute morgen um gefühlt fünf Uhr (hier war es gegen neun) aus dem Bett quälte, nachdem ich erst um zwei Uhr nachts Ortszeit eingeschlafen war.

Wie auch immer. Wichtiger ist, dass ich angefangen habe. Heute ist mein zweiter Tag und ich mache, nun ja, genau so wenig wie gestern. Ich sitze in einem Raum mit braunem Teppich und Neonröhren, zusammen mit meinen Kollegen und meiner Chefin. Gestern habe ich vor allem Nachrichten gelesen und versucht, meine Kenntnisse über Nepal auszubauen. Genug, um über die Wahlen zu berichten, ist das leider nicht, da ich die meisten Schlagzeilen selber nicht verstehe. Einen Auftrag immerhin habe ich bekommen, auf den ich mich recht übereifrig stürzte. Mein erster Artikel ist also online, oder sagen wir, die Hälfte, die nach dem Kürzen übrig war. Heute habe ich mir selbst ein Thema gesucht und einfach drauflosgeschrieben. Irgendwas muss man ja machen. Ich bin recht frei und eigentlich wäre das ein Traum: selbstständig Artikel recherchieren, mit der Kamera umherstrreifen und berichten. Für jetzt ist es aber noch zu viel. Ich weiß ja nicht mal, wie ich hier von A nach B komme und habe auch sonst keine Ahnung, was in der Stadt abgeht. Deswegen auch keine Ideen für spannende Artikel. Und wie gesagt, soo müde...

Ich muss mich halt noch eingewöhnen. ;-)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Charly (Freitag, 15 November 2013 12:28)

    Also trotz Müdigkeit und so erwarte ich schon von dir, dass du zumindest einen Link von deinem Artikel hier reinstellst...oder sagst,über was du geschrieben hast...sons kann ich mich auf denen ihrer Homepage noch zu Tode suchen ;)

  • #2

    Grammatikmonster (Freitag, 15 November 2013 12:29)

    Ouah...was n das für ein Ausdruck...auf denen ihrer Homepage...

    ich meine natürlich: auf deren Homepage =DDD

  • #3

    Carmen (Freitag, 15 November 2013 16:53)

    Toll, endlich habe ich die Seite auf meinem iPad mit ständigem Zugriff. Herzliche Grüße

  • #4

    ronja-en-france (Samstag, 16 November 2013 11:00)

    Oh, wie schoen, dass ihr alle schreibt! Danke sehr :)
    Carmen, kannst du auch von der Jimdo-App fuer Apple Gebrauch machen? Oder ist die nur zum Schreiben gedacht?