Das Abenteuer lockt - (schon) wieder

Hallo meine Lieben!

Da bin ich nun wieder, nach einer Weile, in der ich doch tatsächlich (naiverweise) glaubte, ich hätte ein bisschen Ruhe. Also, genau gesagt, hat sich nur ein Teil von mir auf die Ruhe gefreut, der andere war von so viel Planlosigkeit schon fast wieder beunruhigt.

Die Sache war ja, und ist, dass ich selbst für diesen Sommer schon viele Möglichkeiten habe, let alone den Rest meines Lebens. Ich jedenfalls habe das bisschen freie Zeit in der französischen campagne dazu genutzt, mir ein paar Gedanken zu machen. Unerwarteterweise war mir auch überhaupt nicht langweilig, obwohl ich tagelang nichts anderes getan habe! Das Ergebnis war aber auch beachtlich und so starte ich mit einem Packen von neuen, abgefahrenen Plänen in die nähere Zukunft!

Und ja, klar, die Zukunft ist näher als man denkt. Plan Nummer eins dreht sich nämlich schon um diesen Nachmittag. Er sieht vor, dass ich mit Adrian zusammen nach Zürich fahre, weil er dort morgen eine WG besichtigen möchte. Die perfekte Gelegenheit, um heute eine Fahrradtour durch die Gegend zu machen um dann in Eglisau anzukommen und eine liebe Freundin zu besuchen. (Unglaublich, wie viele Vorteile man in so einen kurzen Besuch packen kann, aber wenn man schon mal so in der Schweiz ist – was ich ja im Sommer noch nie wirklich war – dann kann man's auch geniessen). Am Samstag, nach einem kleinen Zürich-Rundgang, geht's dann aber auch schon wieder zurück.

Bleiben die nächsten Pläne, die aufgrund ihrer unglaublichen zeitlichen Entfernung natürlich noch nicht sicher sind (Mama? Papa? Anmerkungen bitte an mich, ich hätte auch angerufen, um mich mit euch abzusprechen, wenn ich nicht im Ausland wäre und so.)

 

Ob ich Ende August mit Papa und Verena nach Kroatien fahre? Hm... mal sehen! (Irgendwo auf dem Plan stehen auch noch ein eventueller Abstecher in die Breatagne und – wenn ich den angenommen worden bin – der Workshop in Bukarest. Mal sehen!!)

Bleiben noch die – weitaus abgefahreneren, zukunftswirksameren und damit auch in den Sternen stehenden – Studienpläne. Sagen wir, ich habe eine Idee, die noch so unsicher ist, dass ich sie nicht mal posten mag ;-)

(Das muss ich erst mal durchdiskutieren mit meinen Lieben). Sie hätte auf jeden Fall das Potential, meine Herbst-Pläne (und längerfristig natürlich mein ganzes Leben ^^) auf den Kopf zu stellen. Und ja, klar, eigentlich will ich nur ein bisschen Spannung schüren, damit ihr nicht das Interesse verliert...!

Also, macht's weiterhin gut, geniesst eure Zeit und denkt ab und zu an mich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0